Mehr Baugenehmigungen als Fertigstellungen

23.5.2017
Im Jahr 2016 wurde der Bau von 375 400 Wohnungen genehmigt (+19,8 Prozent gegenüber dem 2015), aber nur 277 700 Wohnungen fertig gestellt. Das waren zwar 30 000 bzw. 12,1 Prozent Fertigstellungen mehr als 2015, dennoch habe sich damit laut Berechnungen des Statistischen Bundesamtes der Anstieg des Bauüberhangs von nunmehr 605 800 genehmigten, noch nicht fertig gestellten Wohnungen seit dem Jahr 2008 weiter fortgesetzt und den höchsten Wert seit 1999 (679 200) erreicht.
Von den im Jahr 2016 fertig gestellten Wohnungen waren 235 700 Neubauwohnungen in Wohngebäuden (+8,7 Prozent gegenüber 2015). Dieser Anstieg resultierte insbesondere aus der Fertigstellung von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+9,6 Prozent beziehungsweise +10 100 Wohnungen) sowie in Wohnheimen (+59,3 Prozent, +5 300 Wohnungen). Zur Kategorie Wohnheime zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte. Die Fertigstellungen von Wohnungen in Einfamilienhäusern stiegen um 3,7 Prozent und in Zweifamilienhäusern um 2,5 Prozent. Erheblich zugenommen haben die durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden fertig gestellten Wohnungen (+36,0 Prozent bzw. +9 900 Wohnungen).
Bei den im Jahr 2016 fertig gestellten neuen Nichtwohngebäuden erhöhte sich der umbaute Raum gegenüber dem Jahr 2015 nur leicht um 0,3 Prozent auf 179,4 Millionen Kubikmeter, vor allem dank vermehrter Investition öffentlicher Bauherren.

Weitere Schlagzeilen

*(14.9.2018) Baukindergeld geht an den Start
*(16.8.2018) Mehrfamilienhausbau stützt Wohnungsbau
*(8.8.2018) Wieder Zuschüsse zur Barrierereduzierung
*(26.7.2018) Mehr Wohnungen mit mehr Fläche
*(23.7.2018) Neue Auflage des „Tile of Spain Awards“
*(18.7.2018) Landtag beschließt neue Landesbauordnung
*(24.5.2018) „Bauüberhang“ wächst weiter
* (9.4.2018) Höhere Preise und mehr Umsatz am Bau
* (16.3.2018) Genehmigungs-Boom gebremst
* Spanische Fliesen punkten im Export
* Frischer Wind in der Meissener Fliesen-Szene
* NRW soll barrierefrei bauen
* Mehr Investitionen im Baugewerbe
* Ausbaugewerbe weiter im Konjunkturhoch
* Weiter Antidumping-Zölle auf China-Importe
* Wohnungs-Genehmigungswelle ebbt ab
*
Neue Heimat für die So pro Bauchemie
*
Fliesenverband wählt neuen Vorsitzenden
* Stühle rücken in Keramik- und Sanitär-Vorständen
* Kein Geld mehr für Förderprogramm „455“
* Nachlassendes Interesse am Wohnungsbau?
* „Düsseldorfer Erklärung“ zum Thema BIM
* Duschverbot für die Badewanne
* 41,7 Millionen Wohnungen sind nicht genug
* Günstigere Versicherung für Massivhäuser
* Erneuerbare Energien als Heizquelle
* Mehr Baugenehmigungen als Fertigstellungen
* Mehrfamilienhäuser im Fokus
* Baugenehmigungen nach Plus jetzt gebremst
* Bauen wurde teurer
* Wohnungsgenehmigungen weiter stark im Plus
* Trend zu höheren Zinsen
* SAM jetzt Teil einer Holding
* Bis 2018 mehr Bauvolumen
* Baugewerbe investiert in Sachanlagen
* Personenaufzug nur mit Zustimmung aller
* Schomburg gründet Stiftung
* Die Zukunft an der Küchenspüle
* Baugenehmigungen wie vor 16 Jahren
* Teure Armaturen vom Fachhandel
* Mehr Wohngebäude heizen mit erneuerbaren Energien

Kontakt | Impressum | Datenschutz