.

.

.

Wenn Sie künftig die neue Ausgabe digital als "Blätter-PDF" erhalten möchten, klicken Sie bitte HIER. Sie bekommen von uns dann ein Email mit einer Inhaltsübersicht und dem entsprechenden Link.

Aus dem Inhalt der SKS Ausgabe 2.2022:

Öffentliche Bedürfnisanstalt als Architektur-Statement

Japan gilt weltweit als das Land mit dem höchsten sanitären Hygiene-Standard. Nicht umsonst gilt hier (wie auch in anderen fernöstlichen Ländern) das Dusch-WC zur Standardausstattung selbst einfacher Badezimmer. Doch es gibt auch eine Schattenseite: Öffentliche WC-Anlagen sind auch im Land der aufgehenden Sonne von diesem Hygiene-Bewußtsein teilweise ausgeschlossen. Japaner benutzen diese „Häuser“ ebenso ungern, wie die meisten Menschen.

Imposanter Neubau lockt Wissenschafts-Elite

Im dem 2017 fertiggestellten „Center for Soft Nanoscience (SoN)“ auf dem Wissenschaftscampus in Münster forschen Biologen, Physiker, Chemiker und Molekularbiologen aus aller Welt. Die Architekten Kresings haben dafür einen markanten Riegel geschaffen, der unter sehr speziellen Bedingungen funktioniert.

Glamour-Punk-Konzept inszeniert die Musik-Szene

In diesem Neubau in Berlin treffen Musik-Schaffende jeglicher Couleur und Vertreter und Vertreterinnen der Musikindustrie in akribisch geplanten und doch sehr sinnlichen Innenräumen aufeinander.

Holz in der Dusche: Eine lösbare Herausforderung

Sieben Kilometer südlich der belgischen Stadt Chimay befindet sich eine Abtei des Zisterzienserordens aus dem 19. Jahrhundert. In diesem Trappistenkloster Scourmount können Besucher in der sogenannten „Herberge“ die Ruhe der Mönche teilen. Allerdings war hier eine Sanierung der Bäder aufgrund des Alters des Gebäudes dringend nötig.

Das neue Normal durch kreative Transformation

Wohnen im ländlichen Raum wird immer attraktiver und auch in die Innenräumen wollen die Menschen wieder mehr Natur hereinholen. Gesunde Materialien mit regionaler Herkunft erfreuen sich deshalb bei Möbeln und Architektur wachsender Beliebtheit, denn sie wirken positiv auf das individuelle Wohlbefinden.

Urban Mining als architektonische Transformation

Bei jedem Abbruch von Architektur entsteht ein Berg Abfall, Bauschutt, der teilweise bereits recycelt wird. In der Fachsprache nennt sich das Urban Mining. Materialkreisläufe und Nachhaltigkeit werden jedoch meist nur auf die Wahl der Baumaterialien und die Effizienz nach der Fertigstellung einer Architektur bezogen, betrachtet.

Expressiver Minimalismus mit großzügigen Formen

Inspiriert von viktorianischen Badwelten, Pop Art und Kinderzeichnungen: Liquid, die erste Badkollektion von Tom Dixon, sorgt einen unverwechselbaren Look in Privathäusern ebenso wie in Hotels.

Märchenwelt hinter Schieferfassaden

Es begann alles dank einer Idee von Jan Gebethner, dem Herausgeber des Warschauer Verlagshauses Gebethner und Wolff, eine Bildergeschichte für Kinder zu machen. Das Ergebnis war „Koziołek Matołek“, eine von den Polen Kornel Makuszynski und Marian Walentynowicz geschaffene fiktionale Comic- und Zeichentrickfigur, die ihren ersten Auftritt im „Comic 120 przygód Koziołka Matołka“ („120 Abenteuer des Koziołek Matołek“) aus dem Jahr 1933 hatte.

Katalog-Versand-Service:
Hier können Sie schnell und einfach in dieser Ausgabe vorgestellte Firmendruckschriften oder Prospekte sowie weitere Informationen zu den Anzeigen per Email anfordern

Adressen und Links zu dieser Ausgabe:
Klicken Sie in unserem erweiterten Inhaltsverzeichnis die Internet-Adressen an, um direkt auf die jeweilige Website der Informanten zu gelangen!

Dieses Heft anfordern:
Wenn Sie die aktuelle Ausgabe als gedrucktes Exemplar lesen möchten: Hier gelangen Sie zum Bestellformular.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.