Neue Auflage des „Tile of Spain Awards“

23.7.2018
Bereits zum 17. Mal ruft der Verband spanischer Fliesenhersteller ASCER zum Architekturwettbewerb Tile of Spain Awards of Architecture and Interior Design auf. Ziel und Intention ist es, die kreative Verwendung von keramischen Fliesen zu fördern und weltweite Architektur- und Innenarchitekturprojekte hervorzuheben. Ausgelobt wurden wieder Preisgelder im Gesamtwert von 39 000 Euro, eingeladen sind spanische und internationalen Architekten sowie Studenten in den Kategorien Architektur, Innenarchitektur und Masterarbeiten. Die Fertigstellung der eingereichten Arbeiten sollte dabei zwischen Januar 2016 und Oktober 2018 liegen. In der Kategorie Architektur geht es um Neubauten, Renovierungen oder Sanierungen bestehender Gebäude sowie städtebauliche Projekte. Im Bereich Interior Design können Projekte in Innenräumen von Neuanlagen, Umbauten oder Sanierungen, Messebau ebenso wie auch kurzlebige Projekte bzw. Installationen teilnehmen. In der Kategorie Masterarbeiten geht es um so genannte „Final Degree-Projekte“ der verschiedenen Studiengänge jeder Hochschule für Architektur, die im akademischen Jahr 2017 bis 2018 vorgestellt wurden.

Die Jury ist unter dem Vorsitz des argentinischen Architekten Jorge Silvetti, Gründer des Studios „Machado and Silvetti Associates“ mit Sitz in Buenos Aires und Boston international besetzt, Die Registrierung zum Wettbewerb ist ab sofort möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 24. Oktober 2018. Ausführliche Informationen, die Richtlinien sowie das Bewerbungsformular zur aktuellen Auslobung gibt es unter www.tileofspainawards.com.

Diesen Beitrag teilen:

Kontakt | Impressum | Datenschutz