Ausgabe 3.2018

KERAMISCHE FLIESEN ALS PROTAGONISTEN DER FLÄCHENGESTALTUNG
Majestätisch groß, beeindruckend schlank oder entzückend klein: Das aktuelle Fliesendesign hält eine riesige Auswahl unterschiedlicher Formate bereit, die eine fast grenzenlose Gestaltungsfreiheit bieten …weiter lesen

VERGÄNGLICHE KUNST MIT HOCHDRUCK
An der Hafenmauer des Fischereihafens im Zentrum der südfranzösischen Stadt Sète hat der Künstler Klaus Dauven ein vergängliches Kunstwerk geschaffen und Gesichter lokaler Persönlichkeiten mit der sogenannten Reverse-Graffiti-Methode abgebildet …weiter lesen

SELBSTBEWUSSTE ARCHITEKTUR AUS GLAS UND TERRAKOTTA
Die Ärztekammer Berlin, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, entschied sich 1999, ein auf ihre Belange individuell abgestimmtes, offenes Haus in der Stadtmitte von Berlin zu bauen. Der gesellschaftlichen Bedeutung des Ärztestandes sollte dabei durch entsprechende Gestaltung des Raumprogramms, aber auch in der äußeren Gebäudestruktur und der Materialität Rechnung getragen werden …weiter lesen

GENIESSEN IM ZEICHEN DES ROTEN THUNFISCHS
Bereits in der fünften Generation fischt die Familie Balfegó im Mittelmeer nach dem kostbaren Roten Thunfisch. Aus dem kleinen Fischerbetrieb an der katalanischen Küste ist längst ein bei Köchen bekanntes Unternehmen geworden …weiter lesen

PATEL DESIGN:(FLIESEN-)DESIGN STEUERT EMOTIONEN
Die Designer Kathrin und Mark Patel über die immaterielle Seite des Designs, die geringe Akzeptanz von gänzlich Neuem, Fliesen als Kulturgut mit künstlerischem Wert und den Fußbodenbelag als Bühne …weiter lesen

FLIESENBILD ERZÄHLT KERAMIK-GESCHICHTE
Der „Fürstenzug“ in Dresden hat seinen Meister gefunden. Lange Zeit galt das 102 Meter lange, überlebensgroße Bild eines Reiterzuges, aufgetragen auf rund 23 000 Fliesen aus Meißner Porzellan, als größtes Fliesenwandbild der Welt. Maastricht, Hauptstadt der niederländischen Provinz Limburg, hat jetzt diesen Rekord mit der neuen „Sphinxpassage“ eingestellt …weiter lesen

KOMFORT UND WOHLFÜHLATMOSPHÄRE FÜRS „BESTE ALTER“
Es ist ein zentrales Thema im Industriemarketing und der Einrichtungsbranche: Was macht die Generation „50plus“, im modernen Sprachgebrauch gerne auch „Best Ager“ genannt, eigentlich aus? …weiter lesen

REGIONALE SPRECHSTUNDEN DER SANITÄR-BRANCHE
Da wird landauf, landab über digitale Medien diskutiert, die angeblich das Informationsverhalten der Menschheit verändern sollen. Bekannt ist aber auch, dass die Baubranche insgesamt bekanntermaßen in gewisser Weise innovationsresistent ist. Das gilt in gleicher Weise für das Fachpublikum, das sich mit der Gesamtheit der Gebäudetechnik befasst. Digital: gut und schön, aber das persönliche Gespräch scheint nach wie vor unverzichtbar zu sein …weiter lesen

VOLLSORTIMENT „BAD-AUSSTATTUNG“: FLUCH ODER SEGEN?
Nichts bleibt, wie es ist, schon gar nicht angesichts globaler Wirtschafts-Strukturen und Konzern-Verflechtungen. Beispiel Sanitär-Industrie. Lange vorbei sind die Zeiten, als sich deutsche Sanitär-Markenhersteller zu Design-Kooperationen trafen, meist unter Federführung namhafter Designer wie zum Beispiel Phillipe Starck, Sieger- oder Phoenix-Design & Co, und das mit durchaus ansehnlichen Ergebnissen. Heute wollen alle alles selber machen …weiter lesen

Katalog-Versand-Service:
Hier können Sie schnell und einfach in dieser Ausgabe vorgestellte Firmendruckschriften oder Prospekte sowie weitere Informationen zu den Anzeigen per Email anfordern

Adressen und Links zu dieser Ausgabe:
Klicken Sie in unserem erweiterten Inhaltsverzeichnis die Internet-Adressen an, um direkt auf die jeweilige Website der Informanten zu gelangen!

Dieses Heft anfordern:
Wenn Sie die aktuelle Ausgabe als gedrucktes Exemplar lesen möchten: Hier gelangen Sie zum Bestellformular.

Kontakt | Impressum | Datenschutz